Projekt „#WirSpielenZuhause“ mit großer Resonanz - Über 1500 Geschenke an Kinder überreicht

Kurz vor Ostern haben die OsnaBRÜCKE e.V. und die Bürgerstiftung Osnabrück das Projekt „#WirSpielenZuhause“ ins Leben gerufen. Mit dem Ausmaß an Anfragen Bedürftiger aber auch an Engagement seitens der Spender und Helfer in so kurzer Zeit hatte keiner der Beteiligten gerechnet.

 

„Für Ihre Mühe und die Freude der Kinder und Familien meinen herzlichen Dank! Ein großes Stück Begeisterung und viel Lächeln, welches Sie verschenkt haben!“ So wie diese E-Mail von der Vorsitzenden des Vereins  per se! e.V, Renate M. Fuchs waren in der letzten Woche die Reaktionen der Institutionsleiter, die die Geschenke des Projektes „#WirSpielenZuhause“ in den bedürftigen Familien verteilen konnten.

„Die Spiele kamen am Donnerstag, den 09. April bei uns in der Schule an und Karfreitag haben wir alle 100 Spiele an die Kinder, die verringerte Chancen auf Bildung und Teilhabe haben, verteilt“, beschreibt Thomas Steinbrinker, Direktor der Schule in der Dodesheide die Situation kurz vor Ostern.

Am Ende der Aktion waren es 1532 überbrachte Geschenke in einem Wert von über 18.000 Euro die schnell und unkompliziert an die Kinder vergeben werden konnten. Ein kleines Ostergeschenk in einer schwierigen Zeit, denn für viele dieser Kinder ist der jetzige Alltag wenig abwechslungsreich.

Ebenfalls beachtlich war, dass in der selben Zeit insgesamt über 16.000 Euro Spendengelder bei der OsnaBRÜCKE e.V. für das Projekt eingingen. „Wir haben schon andere tolle Projekte durchgeführt, aber diese Solidarität der Spender und das Engagement der Helfer war schon außergewöhnlich! Wir danken allen Beteiligten für Ihre Unterstützung!“, so Jan Eisenblätter, Vorsitzender der OsnaBRÜCKE e.V..

Neben Großspendern mit Beträgen zwischen 1000Euro und 2500Euro gab es auch viele private Unterstützer, die mit einer kleinen Spende etwas Gutes tun wolten. Hilfe bei der Verteilung leistete das Osnabrücker Traditionsunternehmen Schäffer, das neben einem Rabatt auf alle Spielzeuge von 10 Prozent auch die Verteilung an die Institutionen übernahm, sodass diese sich im Anschluss nur um die Übergabe an die Familien kümmern mussten.

„Einen großen Teil habe ich selber gefahren und die Dankbarkeit bei der Übergabe erleben dürfen. Das ist schon ein ganz besonderes Projekt, wenn nun mehr als 1.500 Kinder eine schöne und sinnvolle Oster-Überraschung bekommen konnten! Wir freuen uns sehr, dass wir diese Aktion mit umsetzen durften. Unser Team hat das mit einer riesigen Portion Herzblut gemacht, damit alle Wünsche individuell erfüllt wurden“, so Geschäftsführer Tobias Schonebeck.

Die „OsnaBRÜCKE“ ist eine Initiative der Wirtschaftsjunioren Osnabrück. Da zu helfen, wo Hilfe wirklich gebraucht wird – Brücken zu bauen, zwischen denen, die in der Region Osnabrück helfen können oder wollen, und denjenigen, die diese Hilfe benötigen – das ist die Idee hinter der „OsnaBRÜCKE“. Im Mittelpunkt der Förderung stehen dabei Kinder- und Jugendprojekte, aber auch Angebote für Erwachsene oder Senioren können gefördert werden. 2018 schüttete die OsnaBRÜCKE 53.115 Euro für Projekte in Stadt und Landkreis Osnabrück aus. Seit seiner Gründung 2008 hat der Verein bereits über 400.000 Euro ausgeschüttet. Das Geld für die Förderung stammt aus Mitgliedsbeiträgen, diversen gemeinnützigen Aktionen in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Osnabrück und Charity-Veranstaltungen. Darüber hinaus unterstützen mehrere Osnabrücker Unternehmen, zum Beispiel anlässlich von Firmenfeiern oder privaten Jubiläen, die OsnaBRÜCKE mit Spenden. Weitere Informationen unter: www.osnabruecke.de