Startschuss für Osnabrücker Weihnachtsbeleuchtung

Lichterketten und Tannenbäume schmücken ab jetzt die Osnabrücker Innenstadt. Dank der Unterstützung des Osnabrücker Rats und weiterer Förderer kann die Weihnachtsbeleuchtung auch in diesem Jahr umgesetzt werden. Die Förderer zeigen sich zufrieden mit der Umsetzung der diesjährigen Weihnachtsbeleuchtung.

v.l. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Citymanagerin Iris Pohl, 1. Vorsitzende des OCM Ira Klusmann und Alexander Illenseer drücken den Buzzer für die Osnabrücker Weihnachtsbeleuchtung.

Jetzt beginnt die Vorweihnachtszeit, denn die Osnabrücker Weihnachtsbeleuchtung lässt die Innenstadt erstrahlen. Dank der Fördergelder von Stadt Osnabrück, Osnabrücker City Marketing e.V., Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land mbH und Marketing Osnabrück GmbH konnten die einzelnen Straßen- und Werbegemeinschaften auch in diesem Jahr ihre Weihnachtsbeleuchtung umsetzen. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Ira Klusmann (OCM), Petra Rosenbach (TOL) und Alexander Illenseer (mO.) drückten am heutigen Montag den Buzzer und setzten damit den Startschuss für die Beleuchtung der Stadt.

„Weihnachtliche Stimmung in der Stadt ist uns besonders in dieser schwierigen Zeit sehr wichtig. Die Weihnachtsbeleuchtung leistet dazu einen wichtigen Beitrag“, so Alexander Illenseer, Geschäftsführer der mO. „Es ist eine unserer wichtigsten Aufgaben, zur Belebung der Innenstadt beizutragen.“ Lichtinstallationen und angestrahlte Gebäude seien in einigen Bereichen, wie zum Beispiel in der Krahnstraße, nicht nur Aushängeschild für das weihnachtliche Osnabrück, „die bunt beleuchteten Gebäude sind zudem ein beliebtes Fotomotiv bei den Bürgerinnen und Bürgern.“ In der Krahnstraße, die als heimliche Haupteinkaufsstraße bekannt ist, sind vor allem inhabergeführte Geschäfte mit Tradition oder individuellen Konzepten ansässig. Die Geschäftsleute stecken viel Herzblut in die bunte Beleuchtung ihrer Gebäude und Bäume, um für ihre Kunden eine weihnachtliche Stimmung zu schaffen.

Zusätzlich zur Beleuchtung in den Einkaufsstraßen, werden die zum Teil historischen Gebäude am Wall angestrahlt. „Das Heger Tor, die Vitischanze, die Volkshochschule, die Polizei in der alten Bezirksregierung sowie das Felix-Nussbaum-Haus und die Villa Schlikker sorgen für weihnachtliche Stimmung am Wall“, so Iris Pohl, Citymanagerin bei der mO. Beleuchtete Großbäume runden das Konzept ab. Der Hauptbahnhof, der für viele Pendler und Reisende das Eingangstor in die Stadt ist, strahlt ebenfalls in weihnachtlichen Farben. „Beleuchtet werden dort die Bahnhofsfassade, das Kino Hall of Fame und das Best Western Hotel gegenüber dem Hauptbahnhof“, erklärt Pohl. Neu sei in diesem Jahr außerdem die Weihnachtsbeleuchtung am Adolf-Reichwein-Platz. Die Lichterketten in der Johannisstraße, die aus dem Förderprogramm Johannisstraße finanziert werden, machen die Osnabrücker Weihnachtsbeleuchtung komplett.